Qualifizierung im Blockmodell: Krankenpflegestation Gudensberg und Niedenstein bildet Pflegefachkraft aus

Die stellvertretende Pflegedienstleiterin Patricia Hempel (l.) und Auszubildender Karsten Hauck packen in der Krankenpflegestation Gudensberg und Niedenstein Einmalhandschuhe aus.Im September 2020 hat Karsten Hauck seine Ausbildung zur Pflegefachkraft bei der Arbeitsgemeinschaft der Krankenpflegestationen Gudensberg und Niedenstein begonnen. Seitdem lernt der Homberger die verschiedenen Aufgabenfelder seines künftigen Berufes in der Praxis kennen.

Die Corona-Pandemie macht in diesen Tagen einmal mehr deutlich, wie dringend qualifiziertes Personal in allen Bereichen der Gesundheitsversorgung benötigt wird. Durch die Ausbildung einer Nachwuchskraft übernimmt die Arbeitsgemeinschaft der Krankenpflegestationen Gudensberg und Niedenstein ein Stück Verantwortung dafür, dass das Personal auch künftig zur Verfügung steht.

Die Bundesregierung hat die Ausbildung der Pflegeberufe neu geregelt, erklärt Patricia Hempel, die im Mai 2019 die Funktion der stellvertretenden Pflegedienstleitung bei der Krankenpflegestation übernommen hat. Seit Januar 2020 gibt es den neuen Pflegeberuf Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann.

In den ersten beiden Jahren wird „generalistisch“ (fachübergreifend) ausgebildet. Die Auszubildenden lernen alle beruflichen Facetten kennen in der Alten-, Kranken- wie auch in der Kinderkrankenpflege. Im zweiten Ausbildungsjahr müssen die künftigen Pflegefachkräfte einen Schwerpunkt wählen, oder sich dafür entscheiden, „Generalist“ zu bleiben. Das ist der Plan von Karsten Hauck, der neben der Arbeit in der Krankenpflegestation auch die anderen pflegerischen Berufsfelder in den Praxisphasen kennenlernen wird. Doch nun, zu Beginn der Ausbildung, geht es erst mal darum, Erfahrungen in der ambulanten Pflege zu sammeln.

Während der dreijährigen Ausbildungszeit ist Karsten Hauck der einzige interne Auszubildende der Krankenpflegestation. Hinzu kommen Auszubildende aus anderen Einrichtungen, die ihren Praxiseinsatz in der Krankenpflegestation Gudensberg und Niedenstein absolvieren, erläutert Patricia Hempel.

Kommentare sind geschlossen.